„...natürlich an unseren letzten Zielen orientiert, wie das immer so ist“ Kontraktualisierung in der Hilfeplanpraxis

Fehlermeldung

  • Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in include_once() (line 20 of /is/htdocs/wp1140787_T11M8NOW88/www/buko-2018/cms/includes/file.phar.inc).
  • Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in include_once() (Zeile 1387 von /is/htdocs/wp1140787_T11M8NOW88/www/buko-2018/cms/includes/bootstrap.inc).
  • Deprecated function: implode(): Passing glue string after array is deprecated. Swap the parameters in drupal_get_feeds() (Zeile 394 von /is/htdocs/wp1140787_T11M8NOW88/www/buko-2018/cms/includes/common.inc).

Datum u. Ort

06.09.2018 - 11:15 bis 12:45

max. Teilnehmer*innen: 36

Raum: B200

Referent*innen

- Prof.'in Dr. Heike Greschke
- Dipl.-Päd. Birte Klingler
- Moderation: Dipl.-Päd. Nina Kläsener

Über die Referent*innen:

− Prof.'in Dr. Heike Greschke, Institut für Soziologie, Professorin für Soziologischen Kulturenvergleich und qualitative Sozialforschung an der TU Dresden
− Dipl. Päd. Birte Klingler, Arbeitsgruppe „Soziale Arbeit“ an der Universität Bielefeld
− Moderation: Dipl. Päd. Nina Kläsener, Arbeitsgruppe „Soziale Arbeit“ an der Universität Bielefeld

− Arbeitstitel des gemeinsamen Vortrags: ‚Ziele vereinbaren‘ als pädagogische Praxis? Zur Dynamik von Kontrakten in der Hilfeplanung

Form

Workshop

Workshop 1,5-stündig

Thema

Planung – Steuerung – Kontrolle: Soziale Arbeit verwaltet

Schlagworte

Theorie-Praxis-Transfer | Kinder- und Jugendhilfe

Formen des Kontraktmanagements finden sich seit einigen Jahren vermehrt in pädagogischen Kontexten – so auch in der Hilfeplanung. Mit Versuchen, Hilfebedarfe in Ziele zu übersetzen und Hilfeplanung daran auszurichten, gehen verschiedene Versprechen einher: effektivere, präziser an den Bedarfen ausgerichtete Hilfen, Motivation der Adressat*innen, Legitimation und Kostenkontrolle… Für (sozial)pädagogisches Nachdenken ist die Frage, wie sich diese Anforderungen in die Praxis "umsetzen", wenigstens in zweierlei Hinsicht relevant: Bedeutsam ist nicht nur, inwiefern sich der Hilfeprozess anhand von Zielen und deren Überprüfung angemessen repräsentieren lässt und somit überprüfbar wird. Auch ist zu diskutieren, auf welche Weise sich durch die Aufforderung, die eigenen Anliegen in Form von Zielen zu fassen und deren Erreichen zu überprüfen, die (im engeren Sinn) pädagogische Praxis verändert.
In dem Workshop wird eine Beschäftigung mit der Praxis von Zielformulierungen in Hilfeplangesprächen angestrebt. Dies soll zum einen durch ein Inputreferat geschehen, das sich anhand von Hilfeplanausschnitten unterschiedlichen Aspekten der Zielbearbeitung widmet. Zudem sind die Teilnehmer*innen eingeladen, eigene Erfahrungen mit Kontraktualisierung (in der Hilfeplanung) zu diskutieren.